Fertigteilgarage – Größe, Kosten, Konfigurator und mehr

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, sich eine Garage anzuschaffen: Klassisch gemauert oder als fertige Betongarage geliefert oder aber als Fertigteilgarage in Einzelteilen geliefert und vor Ort bei Ihnen aufgebaut. Damit Sie wissen, was Sie beim Kauf erwartet und worauf Sie achten müssen, habe ich nachfolgend alles Wichtige zusammengestellt.

Es gibt zwei Vorteile einer Fertigteilgarage: Zum einen könnte man sie selbst aufbauen (zumindest die Varianten aus Holz oder Stahl) und man braucht keinen Anfahrtsweg für Spezial-LKW. Und zum anderen sind auch individuelle Maße möglich, weil die einzelnen Fertigteile der Garage nach Ihren Wünschen gegossen bzw. hergestellt werden können.

Die Varianten: Beton, Stahl, Holz

Sie haben die Wahl zwischen drei Materialien, wobei die Holzvariante ehrlicherweise nur dann in Betracht gezogen werden sollte, wenn das Budget wirklich sehr klein ist und Sie die Fertigteilgarage selber aufbauen können und wollen.

Die verschiedenen Einzelteile

Die Fertigteilgarage besteht natürlich aus den Wänden, dem Garagentor, der Bodenplatte und dem Dach/ der Decke (nicht auf der Abbildung zu sehen). Dazu kann man dann weitere individuelle Wünsche äußern, z.B. eine weitere Tür an der Seite oder in der Rückwand (z.B zum Garten raus), Fenster zur Belüftung und fürs Licht, verschiedene Elektro-Installationen, Regenwasser-Auffangsysteme und vieles mehr.

Man kann die Fertigteilgarage auch „smart“ machen, wie ich hier in meinem Artikel erkläre. Dann geht z.B. im Winter das Licht im Erdgeschoss an, wenn Sie das Garagentor öffnen und Sie müssen nicht mehr nach dem Lichtschalter suchen.

Fertigteilgarage aus Beton

Ja, Fertiggaragen aus Beton kann man nicht nur direkt „am Stück“ kaufen, sondern auch in Einzelstücken, also Fertigteilen. Die Montage sollte aber durch Profis erfolgen, denn die Einzelteile sind natürlich relativ schwer und müssen meist per Kran vom LKW abgesetzt werden.

Unter den Fertigteilgaragen sind die Varianten aus Beton die teuersten, aber auch die haltbarsten. Und Sie haben im Innenraum die größte Flexibilität, denn Sie können z.B. ohne Probleme Fahrräder oder Autoreifen an die Wand oder die Dachgepäckbox unter die Decke hängen.

Fertigteilgarage aus Stahl

Das sind die Klassiker unter den Fertiggaragen aus Einzelstücken. Und hier müssen Sie auch am meisten aufpassen, was Sie kaufen. Es gibt nämlich auch schon echt günstige Bausätze bei Ebay oder im Baumarkt, aber dabei sollte man schon genau wissen, was man kauft und wofür man die Fertigteilgarage dann nutzen will. Fehlt z.B. das Anti-Kondensvlies oder sind die Bestandteile nicht gut genug verzinkt, tropft es in der Garage und sie rostet Ihnen weg. Besser, Sie kaufen eine Stahlfertigteilgarage von seriösen Herstellern (finden Sie in meiner Datenbank).

Es gibt viele weitere Vorteile, wenn man die Fertiggarage vom Profi kauft:

  • Sie können den Montageservice dazu buchen und müssen nicht selber aufbauen.
  • Moderne Stahlgaragen können genau auf Ihre Wünsche abgestimmt werden. Man kann sie z.B. außen glatt verputzen lassen und dann sind sie von anderen Garagen-Varianten nicht mehr zu unterscheiden.
  • Wenn Sie individuelle Anforderungen oder Wünsche haben (Farbe des Außenputzes, Form des Grundrisses, Elektroinstallationen, zusätzliche Türen) bieten die Stahlfertigteilgaragen, die man als Bausatz kaufen kann, nur sehr wenig Flexibilität.

Fertigteilgarage aus Holz

Dies ist etwas für diejenigen, die keine zwei linken Hände haben und sich mit bauen und handwerken auskennen. Fertiggaragen aus Holz gibt es fast ausschließlich als Bausätze zum Selbermachen. Ein paar Hersteller bieten auch die Montage an, aber dies ist die Ausnahme.

Eine Fertigteilgarage aus Holz besteht in der Regel aus Blockbohlen, die beim Aufbau ineinander gesteckt werden. Die Wandstärke liegt zwischen rund 2-5 Zentimetern – das ist also nicht wirklich dick. Zum Vergleich: Die stabilen Betonwände einer Fertiggarage sind ca. 15-20cm dick.

 

Die Kosten im Überblick

Die Preise liegen bei den drei verschiedenen Materialien ehrlicherweise recht weit auseinander. Vor allem die Holzgaragen sind sehr günstig, was am Material liegt und daran, dass meist nur die Holzbohlen geliefert werden und Sie dann noch sämtliches Zubehör, wie Dachpappe, Elektro-Installationen, Tore, etc. zusätzlich kaufen müssen.

Fertigteilgarage Kosten

Der Konfigurator: Individuelle Anfrage stellen

Ganz oben auf dieser Seite finden Sie direkt den Konfigurator, um Ihre individuellen Wünsche an die Fertigteilgarage zu definieren.

Mit wenigen Klicks übersenden Sie den seriösen Herstellern, die in Ihre Region liefern, Ihre Wunsch-Konfiguration und erhalten passende Angebote. Natürlich ohne irgendwelche Verpflichtungen und kostenlos! Und versprochen: Ihre Angaben werden nicht weiterverkauft und Sie erhalten keine Spam-Mails.

Alternativ können Sie auch in unserer Hersteller-Datenbank nach passenden Firmen recherchieren:

Die Maße und Größen

Sie können eine Fertigteilgarage in sehr individuellen Größen erhalten. Die Klassiker sind natürlich die Einzel- und Doppelgarage. Welche Maße dabei zur Auswahl stehen, erläutere ich hier sehr ausführlich in meinem Ratgeber-Artikel.

(*Doppelgaragen sind in der Regel zwei nebeneinander stehende Einzelgaragen.)

Weitere wichtige Infos

Wenn Sie sich eine Fertigteilgarage anschaffen wollen, brauchen Sie eine Baugenehmigung. Und wie so oft in Deutschland: Jedes Bundesland kocht sein eigenes Süppchen und hat seine eigene Garagenverordnung. In ihr sind allsämtliche Vorschriften zum Bau von Garagen geregelt.

Im Bürgerbüro Ihrer Stadt und oft mittlerweile auch online finden Sie die Regelungen. Auch hier ist ein weiterer Vorteil, wenn Sie mit seriösen und professionellen Herstellern zusammenarbeiten, anstatt den Bausatz selber zu kaufen und aufzubauen, denn dort hat man schon langjährige Erfahrungen mit den Verordnungen und kann beim Antrag für die Fertigteilgarage helfen.

Außerdem benötigen Sie zum Aufstellen ein Fundament. Je nachdem, für welches Material und welche Art von Fertigteilgarage Sie sich entscheiden, reicht ein Streifenfundament. Auch hier kann Ihnen der Hersteller helfen.

Noch mehr Infos: Weitere Ratgeber auf unserer Seite